Login Neues Mitglied

Einloggen

Username *
Passwort *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Registrierung nur für Mitglieder des Tauchclub Münster.
Anfragen werden mit der Mitgliederliste abgeglichen und vom Administrator bestätigt.
Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Vollständiger Name *
Username *
Passwort *
Passwort bestätigen *
Email *
Email bestätigen *
Captcha *
Durch Klicken auf den Button bestätige ich, dass meine eingegebenen Daten gespeichert,
mit der Mitgliederliste des TCM abgeglichen und für den Betrieb dieser Homepage
verwendet werden dürfen.
Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
   
   

20.12.2017

Zweiter deutlicher Sieg des TSC Münster im Unterwasserrugby

Nach einem fulminaten Auftaktsieg gegen den DUC Hamm folgte gegen Derne/Westfalia Dortmund II in buchstäblich letzter Sekunde eine denkbar knappe 4:3 Niederlage im zweiten Spiel der Saison. Am heutigen Abend knüpfte der TSC Münster an seinen Saisonstart an und verabschiedete den URC Langenberg beinahe chancenlos aus dem Becken im heimischen Ostbad.

Von der ersten Spielminute an machten die Münsteraner Druck und fesselten die Langenberger in die Verteidigung ihres auf 3,80 m Tiefe stehenden Metallkorbes. Die Korberfolge fielen beinahe im 2-Minutentakt. So stand es zur Halbzeit nach 15 Minuten bereits 7 : 0 für die Münsteraner. ,,Die Null muss stehen bleiben“, lautete die Ansage von Diotim Meyer zur Halbzeit.

In der zweiten Spielhälfte ließen es die überlegenen Gastgeber etwas ruhiger angehen und zogen ihr Spiel im Halbkreis kontrolliert um den gegnerischen Korb. Ab und zu gelangen den Langenbergern in Folge sogar einige Angriffe auf den Korb der Münsteraner, die jedoch allesamt souverän abgewehrt werden konnten. Vier weitere Korberfolge für Münster folgten und so beendete das Hupen der Unparteiischen das Spiel nach 30 effektiven Spielminuten mit 11: 0.

Die Torschützen für Münster waren Tom Mayer (3), Marius Franken (3), Yves Reker (2), Dio Meyer, Jens Müller und Ulli Wagenhäuser. Damit schiebt sich der TSC Münster in der Landesliga zunächst einmal auf den ersten Tabellenplatz.

(17.11.2017)

9:0 - Deutlicher Auftaktsieg im Unterwasserrugby für den TC Münster

Im ersten Spiel der Saison zeigten die Spielerinnen und Spieler des Tauchclubs Münster den Gästen vom DUC Hamm, dass sie das Spiel mit dem mit Salzwasser gefüllten Gummiball in der Sommersaisonpause nicht verlernt haben.
Mit Korberfolgen von Jens Müller (3), Marius Franken (3), Claus Mayer, Tom Mayer und Yves Reker sicherten sich die Münsteraner ihre ersten drei Tabellenpunkte und ließen die Hammer nur selten in die Nähe ihres gut bewachten Metallkorbes in 3,80 m Tiefe.

Eigentlich waren die Münsteraner in der letzten Saison Ligameister und hätten in die 2. Bundesliga aufsteigen sollen. Der leider akute Mangel an Spielerinnen und Spielern ließ eine Meldung in dieser Spielklasse aber nicht zu.
Wer schnorcheln kann und Interesse an dieser dreidimensionalen Unterwasser-Aktion hat, sollte sich nicht scheuen, die Sportart einmal auszuprobieren. Flossen, Maske und Schnorchel sind mitzubringen.
Jeweils mittwochabends um 19:50 Uhr wird es nach Einweisung erfahrener Spieler im Sprungbecken des Ostbades turbulent. Schwere Verletzungen sind in dieser martialisch klingenden Sportart, in der Frauen und Männer gemeinsam spielen, übrigens extrem selten.

Für den TC Münster, Ulrich Wagenhäuser (z.Zt. Mannschaftsältester, 56 J.)

Der Tauchclub Münster bestätigt im letzten Saisonspiel die Tabellenführung und den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga mit einem 8 : 1 - Erfolg gegen den URC Langenberg

Damit gewannen die Münsteraner - bis auf ein Auswärtsspiel gegen den DUC Duisburg, bei dem sie mit nur 8 Spielern deutlich in Unterzahl angetreten waren - alle Spiele der Saison. An das sportlich grenzwertige Hinspiel in Langenberg bei Düsseldorf mochte Spielertrainer Claus Mayer gestern aber nicht mehr denken. Durch einen frühen Patzer damals unglücklich in Rückstand geraten, hatten sich die Münsteraner sehr schwer getan, einen wackeligen 4:3 Sieg nach Hause zu tragen. Umso erfreulicher nun der gestrige, deutliche 8 : 1 Rückspielerfolg, der die verdiente und deutliche Tabellenführung und den bereits seit dem letzten Auswärtserfolg gegen den DUC Hamm feststehenden Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga unterstreicht. Die Tore für Münster erzielten diesmal Yves Reker (2) , Thiemo Epping (3), Daniel Böckamp, Uwe Sabusch und Jonas Doberstein.

Für den Tauchclub Münster, Ulli Wagenhäuser

Unterwasserrugby - TSC Münster sichert sich mit einem 9 : 0 gegen den DUC Hamm vorzeitig die Meisterschaft

Mit einem eindrucksvollen 9:0 -Sieg gegen die routinierten Recken des DUC Hamm sicherte sich die Unterwasserrugbymannschaft des Tauchclubs Münster im vorletzten Spiel der Saison vorzeitig die Meisterschaft in der Landesliga und damit den direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga West. Bereits nach knapp einer Minute Spielzeit konnte der unparteiische Spielleiter Ulrich Wagenhäuser das erste Tor für Münster - vollendet durch Abwehrspieler Benedikt Konersmann - hupen. Die spielerische Überlegenheit der Münsteraner zeigte sich durch die schnell folgenden weiteren Treffer von Daniel Böckamp (2), Thiemo Epping und Daniel Schwind, die den unangefochtenen 5:0 Halbzeitstand herstellten. Bis circa zur Mitte der zweiten Halbzeit gelang es den erfahrenen Spielern aus Hamm dann den Ball in den eigenen Reihen zu halten und damit weitere Gegentreffer zu verhindern. Auch eine zweiminütige Zeitstrafe wegen Angriffs auf die Ausrüstung eines Gegners überstanden die Hammer ohne weiteres Gegentor. Der Metallkorb der Münsteraner war bis dahin allerdings aber auch zu keinem Zeitpunkt in Bedrängnis. Die spielerische und konditionelle Überlegenheit der Gäste führte in den letzten sieben Spielminuten dann zu vier weiteren Treffern durch Yves Reker, Diotim Meyer (2) und Daniel Böckamp, der sich als Abwehrspieler mit seinem dritten Treffer belohnte.

Für den TSC Münster, Ulli Wagenhäuser

   
© by Tauchsportclub Münster e.V.