Login Neues Mitglied

Einloggen

Username *
Passwort *
an mich erinnern

Neuen Account anlegen

Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Vollständiger Name *
Username *
Passwort *
Passwort bestätigen *
Email *
Email bestätigen *
Captcha *
   
   

Folgende Traningszeiten stehen derzeit zur Verfügung:

  • Ostbad
  • Dienstags von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr (max. 18 Teilnehmer) 
    Treffpunkt am Eingang um 19.45 Uhr.
    Anmeldung per Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Betreff: „Ostbad“

  • Stapelskotten
    Donnerstags von 20.00-21.45 Uhr (max. 12 Teilnehmer) 
    Treffpunkt am Eingang um 19.45 Uhr.
    Anmeldung per Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Betreff: „Stapelskotten“ 

Wichtig:

Es gibt nur einen Einlass um 20.00 Uhr. Darum seid bitte pünktlich.
Die Anmeldung sollte bis zum Vorabend des Trainings eingegangen sein. Bei überschreiten der max. Teilnehmerzahl erfolgt für die weiteren Interessenten eine Absage.
Wir treffen uns um 19.45 Uhr am Eingang des Hallenbads und haben dann noch Zeit, die Meldeliste auszufüllen.

Mund/ Nase Schutz nicht vergessen!

 

Weitere Informationen zu den Auflagen des Trainings:

Geschwommen wird auf drei 25m Bahnen im „Einbahn“–System. Die Teilnehmerzahl ist z.Zt. begrenzt.
Es gibt drei unterschiedliche „Tempo–Zonen“, Apnoetauchen ist dort nicht möglich. Es wird zunächst ein freies Training angeboten. Über ein geleitetes Training wird je nach Bedarf später entschieden.
Tauchausbildung ist im separaten Sprungbecken nach Absprache mit dem Ausbildungsleiter möglich.
Den Anordnungen des Badpersonals und der Schwimmaufsicht (wird vom TCM gestellt) ist Folge zu leisten.

  • Folgende Hinweise und Maßnahmen der Stadt Münster sind zu beachten:
    Um mögliche Infektionen zu vermeiden, können wir nur Gästen den Eintritt gewähren, die nachweislich keine Symptome für eine Erkrankung an dem Coronavirus zeigen. Nachweis: Eine entsprechende Erklärung muss vor ort schriftlich abgegeben werden. Zudem müssen Name, Adresse und Telefonnummer hinterlassen werden, um Infektionsketten nachverfolgen zu können. Es wird vom TCM eine Sammelliste erstellt.
  • Gäste müssen sich nach Betreten des Hallenbades die Hände waschen oder desinfizieren. Spender mit Desinfektionsmittel stehen an mehreren Stellen im Bad zur Verfügung.
  • Vor dem Eingang und im Hallenbad ist immer der Mindestabstand von 1,5m einzuhalten.
  • Ein "Einbahn"-System verhindert, dass Schwimmer sich im Wasser zu nah kommen. Die Schwimmbecken werden mit Leinen unterteilt.
  • Toiletten sind unter Einhaltung der Abstandsregelung freigegeben.
  • Duschräume sind geschlossen, es steht im Bad eine Kaltwasserdusche zur Verfügung.
  • In geschlossenen Räumen ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Das gilt auch für die Umkleide und in der Schwimmhalle bis zum Einstieg in das Wasser.
  • Gästen, die nicht zur Einhaltung der Regeln bereit sind, ist im Rahmen des Hausrechtes der Zutritt zu verwehren.

Oberstes Ziel ist es, Euch den Aufenthalt in den Bädern so zu gestalten, dass die Nutzung so sicher und angenehm wie möglich ist.
Alle Maßnahmen setzen aber voraus, dass sich jeder Einzelne verantwortungsvoll verhält, damit die Schutzbestimmungen Wirkung zeigen.
Um einen geregelten Trainingsbetrieb zu gewährleisten, ist eine vorherige Anmeldung unbedingt notwendig.

 

Über die Öffnung der Hallenbäder nach der Sommerpause wird zu gegebener Zeit entschieden.

Ausschreibung


 

11.

Münster Day & Night

24 Stunden –Open Air– Schwimmen

mit und ohne Flossen

für Jedermann

 

-> hier gibt es die Ausschreibung auch als PDF

 

LOGO

Termin

29. Juni 2019, 14.00 Uhr, bis 30. Juni 2019, 14.00 Uhr

Veranstalter

Tauchsportclub Münster e.V.

Ausrichter

Tauchsportclub Münster e.V.

Ort

Dortmund-Ems-Kanal, Alte Fahrt Hiltrup
48165 Münster-Hiltrup, Hansestraße 80
Vereinsgelände des Tauchsportclub Münster/Akademischer Ruderclub

Teilnahme-
berechtigung

Die Veranstaltung ist an keinen Verband gebunden. Somit sind Flossenschwimmer, Taucher, Rettungsschwimmer, Triathleten, Schwimmer und alle anderen Sportler, die mindestens 1000 m „am Stück“ mit oder ohne Flossen schwimmen können, zur Teilnahme berechtigt.

Spenden-
bedingungen

Der Gewinn der Veranstaltung wird der St.Mauritz Kinder- und Jugendhilfe als Spende zur Verfügung gestellt. Die Kosten der Veranstaltung trägt der Ausrichter.

Wertungsklassen

Die einzelnen Klassen werden unterschieden zwischen Schwimmer und Flossenschwimmer sowie weiblich und männlich. Die Altersklassen setzen sich wie folgt zusammen:

 

Kinder und Jugendliche
Juniorinnen/Junioren
Damen/Herren
Jungseniorinnen/Jungsenioren
Seniorinnen/Senioren
Methusalems (m/w)

Jahrgang 2006 und jünger
Jahrgang 2005 bis 2002
Jahrgang 2001 bis 1984
Jahrgang 1983 bis 1969
Jahrgang 1968 bis 1954
Jahrgang 1954 und älter

Einzelwertung

Jeder Teilnehmer erhält zu Beginn des Wettkampfes seine Startnummer auf den linken Handrücken geschrieben sowie eine Badekappe mit der Startnummer, die während des Schwimmens zu tragen ist. Zu Beginn und am Ende einer Wasserzeit muss sich der Teilnehmer beim Wettkampfbüro an- bzw. abmelden - die geschwommenen Kilometer werden von den Wettkampfrichtern festgehalten. Wer in den einzelnen Startklassen nach Ablauf der 24 Stunden die meisten Kilometer geschwommen hat, ist Sieger.

Das Einstellen der Streckenrekorde wird gesondert honoriert.

Preise

Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde mit der persönlichen Kilometerangabe. Alle Gruppen erhalten Urkunden. Die Erstplazierten jeder Wertungsklasse/der Gruppenwertung erhalten Pokale/Medaillen und/oder Sachpreise.

Wettkampfstrecke

Auf der Alten Fahrt Hiltrup des Dortmund-Ems-Kanals als gerader Wendebojen-Kurs, Wende nach 500 m.

Allgemeine
Bestimmungen

Die Teilnahme am Wettkampf erfolgt auf eigene Gefahr.
Die Ausrichter und das Wasserschifffahrtsamt Rheine lehnen jegliche Haftung ab, soweit kein Versicherungsschutz besteht.

Die Wettkampfstrecke befindet sich im Bereich eines Altarms des Dortmund-Ems-Kanals mit einer Breite von 20-25 m und natürlichem Unterwasserbewuchs in Ufernähe. Der Kanalabschnitt ist mittig durch Bojen und Schwimmleinen zu einer Wendepunktstrecke hergerichtet.
Die Wassertemperatur liegt, abhängig von der Witterung der Vorwochen, ca. zwischen 18 und 24°C. Die Benutzung eines Kälteschutzanzuges ist freigestellt, wird aber bei längeren Wasseraufenthalten empfohlen.

Erziehungsberechtigte bzw. Betreuer von Kindern und Jugendlichen werden aufgefordert, besonders auf Unterkühlungs-Symptome zu achten und bei entsprechenden Hinweisen die Kinder und Jugendlichen solange aus dem Wasser zu nehmen, bis sie ausreichend aufgewärmt sind.

Durch die Anmeldung bestätigt jeder Teilnehmer, den Weisungen des Ausrichters Folge zu leisten, die ggf. zur Sicherheit der Teilnehmer erteilt werden müssen.

Sicherheit/
Betreuung

Die Feuerwehr wird die Wettkampfstrecke während der Nachtphase ausleuchten. Auf der gesamten Schwimmstrecke sind Sicherungsposten und –boote/ -kanus im Einsatz. Vor Ort stehen Ärzte und Physiotherapeuten/ Krankengymnasten für eine entsprechende Betreuung zur Verfügung.

Sportgerechte
Ernährung

Die münstersche Firma Jentschura International GmbH, Marktführer bei der Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb von basischen Körperpflegeprodukten und basenbildenden Lebensmitteln für Schönheit, Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Regeneration, wird an dem Wochenende für leistungsorientierte Teilnehmer entsprechende Produkte aus ihrem Sortiment kostenlos zur Verfügung stellen.        
Weitere Informationen und die Möglichkeit, sich Produktproben zukommen zu lassen, gibt es unter www.jentschura-sport.com.

Testschwimmen von Neopren-anzügen

Die Firma Aqua Sphere stellt an dem Veranstaltungs-Wochenende Neopren-Schwimmanzüge aus Ihrem Sortiment zum Testschwimmen für gemeldete Teilnehmer zur Verfügung – die Anzüge können nicht für die gesamte Dauer der Veranstaltung ausgeliehen werden!   
Weitere Informationen über die Aqua Sphere – Produkte findet man unter www.aquasphereswim.com.

Meldung

Ab dem 28.02.2019, 22 Uhr online unter www.tauchclub-muenster.de. Die Teilnehmerzahl ist auf 500 StarterInnen beschränkt. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.
Bei der Ausgabe der Startunterlagen ist die Teilnahme und Anerkennung der Ausschreibung durch Unterschrift zu bestätigen; Bei Minderjährigen durch einen Erziehungsberechtigten..

Infos

Jens-Henning Müller
Mobil: 0173 3608805, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Startgeld

Das Startgeld beträgt pro Starter 8,00 €, pro Gruppe zusätzlich 10,00 €; Schulen ohne zusätzliches Startgeld.   
Eine freiwillige Erhöhung des Startgeldes zu Gunsten der Spendenempfänger ist natürlich möglich.          
Das Startgeld ist auf nachfolgendes Konto zu überweisen:

Sparkasse Münsterland-Ost 
IBAN: DE 8940 0501 5000 0016 8013
Kennwort: Day & Night

Meldeschluss

Sonntag, 23. Juni 2019     
Wenn das Teilnehmerlimit im Rahmen der Online-Anmeldung nicht erschöpft ist (siehe www.tauchclub-muenster.de), kann vor Ort bis Sonntag, 30.06.2019, 12.00 Uhr, gegen eine Nachmeldegebühr von 2,00 € (gesamt: 10,00 €) nachgemeldet werden.


Übernachtungen

Im direkten Umfeld des Vereinsheims stehen Grünflächen für Zelte, Wohnwagen und Wohnmobile zur Verfügung; die sanitären Anlagen des Vereins- heims können genutzt werden. Für die Übernachtung auf dem Grundstück des Tauchsportclub Münster fällt eine Gebühr von 4,00 € pro Nacht und Person an. Hierfür bitte bei der Anmeldung den entsprechenden Abschnitt ausfüllen und die entsprechende Gebühr zusammen mit dem Startgeld entrichten.

Weitere Möglichkeiten für Übernachtungen in Münster:
Münster Marketing, Tel: 0251-4922726

Programm

Sa. 29.06.2019  
ab 10:00 Ausgabe der Startunterlagen
13:15 Wettkampfbesprechung
14:00 Start
   
So. 30.06.2019  
14:00 Ende des Schwimmens; Teilnehmer die noch auf der Strecke sind, können die 1000m beenden. Der letzte km geht noch mit in die Wertung ein, wenn er bis 14:15 beendet ist.
ca. 15:00 Siegerehrung
   

Sonstiges

Während des gesamten Wochenendes besteht auf dem Gelände die Möglichkeit, sich gegen ein Entgeld mit Kaffee und Kuchen sowie Bratwürsten, Pommes, Salaten und kalten Getränken zu versorgen. Außerdem findet ein Beiprogramm für Jung und Alt statt.

 

44. internationaler Wettkampf im Albertkanal (Hasselt in Belgien)

Termin: Sonntag, 9.September, Start 14Uhr

Siegerehrung ca. 16:30 Uhr

 

Wettkampf: Flossenschwimmen über 4000m im Albertkanal, zwischen den Schleusen von Godsheide-Hasselt und Diepenbeek.

Start und Ankunft an der Schleuse “Godsheide – Hasselt” (Turfstekersstraat 9, Hasselt)

Die Strecke ist begrenzt durch Bojen, die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Anmeldung bis 12 Uhr des Vortages, Startgebühr 6, - €

Die Wertung erfolgt in folgenden Kategorien:

Damen und Herren:

  • Junior - 18 years old
  • Senior 18 – 34 years old
  • Veteran “A” 35 – 44 years old
  • Veteran “B” 45 – 54 years old
  • Veteran “C” + 55 years old

Bei Interesse bitte bei Simon Held melden

(persönlich im Club oder unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 Info

Ausrichter: Nautilus Hasselt Vinzwemmen

http:// www.vinzwemmen.be /

http:/ / www.hasselt.be /

 

„Münster Day & Night 2019“ musste leider ausfallen

 

II. wind sportswear Inselschwimmen der DLRG Norderney

(26. internationales Nordseeschwimmen)

 20140810 Simon Wolfgang

Zwei Athleten des TCM auf den vorderen Plätzen!!
Beim II. wind sportswear Inselschwimmen Norderney erkämpften Wolfgang Voß und Simon Held gegen 345 weitere Teilnehmer zwei vordere Plätze.
Wolfgang schaffte mit  1: 56 h Platz 8 und Simon mit 2:01 h Platz 22 in der Gesamtwertung.
Das auch als 26. internationales Nordseeschwimmen bezeichnete Inselschwimmen wird zwischen dem ostfriesischen Festland und der Nordseeinsel Norderney ausgetragen. Die Distanz beträgt ca. 8,2 Kilometer mit Norderney als Ziel.

20140810 Inselschwimmen3

Bild oben: links Wolfgang, rechts Simon; in der Bildmitte: auf dem 3.Platz der Extremschwimmer Christof  Wandratsch aus Haiming (bei München) mit der Zeit 1:40 h.

Warum Extremschwimmer? Darum:

- Weltrekord bei der Durchquerung des Ärmelkanals (ca. 33 km in 7:03 h)

- Weltrekord bei der Durchquerung der Straße von Gibraltar (ca. 16 km = 2:51 h)

- Weltrekord bei der Durchquerung des Bodensees (ca. 66,7 km =  20:41 h)

- Internationaler Bayerischer Meister über 10 km Freiwasser in 2:27 h

 

Wir hoffen den Christof nächstes Jahr beim 24h-Schwimmen begrüßen zu dürfen.

Udo

 

TCM Langstreckenpokal 2013 im Flossenschwimmen

 Am 21.03.2014 im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde wieder der Langstreckenpokal, diesmal für das Jahr 2013, verliehen.
Siggi Hünteler verteidigte den Pokal und bleibt damit Vereinsmeister.
Hier Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen:

Nordseeschwimmen Norden - Norderney

Bei der ersten Auflage des neuen Nordseeschwimmens, von Norden zur Insel Norderney, waren vom TCM Siggi und Simon in der Wertung der Flossenschwimmer dabei. In der jeweiligen Alterswertung erreichte Siggi Platz 1 und Simon Platz 8.
Bemerkenswert ist auch die Leistung von Jens Müller, der den sechsten Platz in seiner Klasse ohne Flossen belegte.

Mondi Ultra Schwimmen

Bei dem zum dritten Mal ausgetragenen 2km-Flossenschwimmen im Hafen von Münster, gab es mit Janek Grüger und Gregor Arnsberg zwei erstplatzierte TCM Schwimmer.
Karin Feldmann, Sandra und Martin Heitmann wurden jeweils zweitplatzierte in ihrer Gruppe.

Münster Day and Night

Auch in 2013 war die Teilnahme beim 24h- Schwimmen (Day & Night) wieder sehr hoch. Beste Plätze mit beachtlichen km Leistungen belegten Erika und Günter Engelhardt (Platz 2 und 1). Thure Kulessa war bester jugendlicher Nachwuchsschwimmer mit einem dritten Platz.

Barfußschwimmer

Bester TCM Barfußschwimmer war in der vergangen Saison Jens Müller. Er nahm an vier Wettkämpfen teil. Lea Bach bei den Jugendlichen, Daniel Schwind bei den Herren und Lothar Dunkel bei den Senioren, alle belegten 1. Plätze.

TCM Langstreckenwertung

In der Gesamtwertung war Siggi mit drei guten Platzierungen der Sieg nicht zu nehmen. Dicht hinter seinen Flossen war Simon Held zweitbester TCM Flossenschwimmer. Für 2014 hat er sich schon viel vorgenommen!!

 Reinhard B.

Übergabe des Erlöses aus dem Day & Night 2013

 

 

 

 Münster Day & Night

 

LOGODas 24-Stunden-Open-Air-Schwimmen "Münster Day & Night" ist eine Alternative zum klassischen Freigewässer-Wettkampf. Nicht Geschwindigkeit sticht, sondern die Fähigkeit, über einen langen Zeitraum ausdauernde Leistung zu bringen.

Sieger seiner/ihrer Klasse wird, wer innerhalb von 24 Stunden die meisten Kilometer schafft, Pausen und Streckenlängen können frei variiert werden. Die Folge ist: Keine 'Tempo-Hektik', sondern 'gespannte Ruhe'!

Da der Wettkampf auf einer 500 m-Wendepunktstrecke in einem Altarm des Dortmund-Ems-Kanals ausgetragen wird, muss man mindestens 1000m "am Stück" schwimmen können.

Ein 24-Stunden-Schwimmen in einem Freigewässer, bei dem während der Nacht die gesamte Strecke mit mehr als 20 000 Watt beleuchtet wird, ist einzigartig und lockt alle zwei Jahre mehrere Hundert Leistungs- und Breitensportler an, zumal das Schwimmen verbandsunabhängig ist und somit für Schwimmer, Flossenschwimmer, Triathleten, Rettungsschwimmer und alle anderen Wasser- und Schwimmsportbegeisterte offen ist.

Der Wettkampf findet immer in den ungeraden Kalenderjahren - das nächste mal 2021 statt.

 

Information:

-> Informationen zum Day & Night 2019

 

-> Hier geht es zu den Ergebnissen vom Day & Night 2017

Am 01.09.2013 fand im Hafenbecken in Münster das alljährliche Ultraschwimmen statt.

Es waren viele Mitglieder des TCM vertreten, die wieder viele Urkunden erhielten.

Hier die Eindrücke in Bildern:

    

    

    

    

    

    

    

    

   
© by Tauchsportclub Münster e.V.